Spritzkabine

EKELERREGEND

Nicht immer, im Leben, fällt es leicht Ruhe zu bewahren. Besonders dann, wenn einem der Schweiß in Strömen über das Gesicht läuft, man schon das fünfte Mal frustriert in die Furzkuhle des Fahrersitzes gebläht hat, die Olle vor einem, konstant, einen halben Kilometer Abstand zu dem Wagen vor ihr hält und rechts und links neben einem kein Platz zum Überholen ist. Wie gerne würde man nun das imaginäre Martinshorn einschalten und dem Püppchen im quietschgelben Fiat Punto, mit den hochtoupierten Haaren und der überschminkten Hackfresse, die man mit Blaulicht und Sirene, irgendwie, an den Seitenstreifen bugsiert hat, mal richtig die Leviten lesen. Doch leider ist man gefangen im wahren Leben, das keine Möglichkeit bietet die Sterne auf der Schulter, die Knarre im Halfter und die nötigen Papiere, die einem zum Kommissar, oder zumindest Polizeimeister, machen heraufzubeschwören. Man befindet sich im Stau. Mal wieder. Kommt einem irgendwie bekannt vor.


Das Besondere heute, an der Situation, die man eigentlich zu Genüge kennt, ist, dass man pinkeln muss wie ein Dromedar und der Erleichterung verschaffende Parkplatz, mit Toilette, nicht nur auf dem Navi im Inneren der Nobelkarosse...


Vorher den ganzen Artikel lesen!

Veröffentlichte Versionen

  • Spritzkabine 1.2 (23. Juli 2020)
„Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.“

Teilen